Skandinavien

Zwischen Fjell und Fjord

Skandinavien hat mehr zu bieten als Falun-rote Häuser und die Lofoten !

Sepp und Anneliese Martin fuhren in 3 Monaten durch Gesamt-Skandinavien. Der
nördlichste Punkt von Festland-Europa war das Ziel. Ihr Weg führte sie durch die skandinavischen Hauptstädte und entlang der Via Karelia nach Norden. Zu Fuß auf dem Bärenpfad wanderten sie durch die tiefen finnischen Wälder und besuchten wichtige Stätten der Saami-Kultur. Vor dem Touristenrummel am Nordkap von zurückkehrenden Reisenden gewarnt, steuerten sie nach Gamvik auf der Halbinsel Nordkyn mit Slettenes, dem nördlichsten Leuchtturm der Welt.

Der Rückweg führte sie durch norwegische Fjorde zu den 7000 Jahre alten Steinritzungen bei Alta. Sie besuchten Tromsö und  die Vesteralen, eine Inselgruppe nördlich der Lofoten. Der nördlichste Nationalpark Schwedens bei Abisko lockte sie über die Wolken hinauf. Schwedische Saamenzentren lagen am Weg nach Oslo, wo sie nach den dünnbesiedelten nördlichen Regionen mit traumhaften Landschaften wieder auf Großstadt-Treiben stoßen.

Der Vortrag wird live moderiert. Die Multimedia-Präsentation dauert etwa 1,5 Stunden plus Pause.