Presse

Diverse Zeitungen :

Imaginäre Realität

 Lichtenfels – “Imaginäre Realität” heißt eine Ausstellung mit Architekturfotografie, die gestern in der Galerie der “Kunst- und Kulturinitiative Lichtenfels” (KuKI) in der Spitalpassage eröffnet wurde. Der Forchheimer Fotograf Sepp Martin und der Lichtenfelser Internist und Fotograf Dr. Joachim  Hildebrandt haben …    mehr    

Nordbayerische Nachrichten

Zwei Künstler, zwei Sichten : Die Doppelausstellung zeigt eine reizvolle Kombination der Kontraste 

FORCHHEIM – – Zwei Künstler, zwei Arten, die Welt zu sehen, zwei Wege, den Menschen ins Bild zu setzen. Die beiden Fotografen Gabriella Hejja und Josef „Sepp“ Martin proben in ihrer Doppelausstellung „ZweiSichten“ in den Forchheimer Rathaushallen den Kontrast.  mehr

Nordbayerische Nachrichten ..

Russland aus einer anderen Perspektive

FORCHHEIM – Foto-Expeditionen haben Sepp und Anneliese Martin aus Kersbach schon nach Südchina, an den Polarkreis und nach Tadschikistan geführt. Nun hat das Ehepaar sein persönliches russisches Wintermärchen erlebt. In der Multivisions-Show „Rossiya – Bilder aus Russland“ in der Stadtbücherei will Sepp Martin den Goldenen Ring um Wladimir und den Südural präsentieren.    mehr

Pegnitzzeitung Lauf :

Mit der Kamera ans Nordkap

LAUF – Sepp Martin heißt der Gewinner des zweiten Laufer Reisefilmpreises der Pegnitz-Zeitung. Im “KulturRaum” in Lauf überzeugte er die Zuschauer mit Bildern einer Skandinavienreise. mehr

Nürnberger Zeitung :

Radeln in China : Wer bremst, verliert !
Windbruecke

NÜRNBERG : Das Land von Berg und Wasser mit faszinierenden Lamdschaften, zuckerhutartigen Karstbergen und immer freundlichen Menschen. Ja, Südchina ist ein besonderes Fleckchen Erde. Über 600 km mit dem Fahrrad durch den fernen Osten ? Das Ehepaar Martin aus Franken hat sich auf die Tour durch Guanxi gewagt.        mehr

Nordbayerische Nachrichten :

Die ganze Pracht aus 1001 Nacht bei Bloff und Osch

Tadschikistan

Forchheim :  “Wenn wir Glück hatten, war das Bier nur 25 Grad  warm.” Welche Schwierigkeiten und Strapazen, aber auch welch großartige Erlebnisse Sepp Martin mit drei Mitreisenden auf der Seidenstraße erlebte, das zeigt der 58-jähroge Hobby-Fotograf in der Stadtbücherei. mehr